Herzlich willkommen

Fahrkandaren

Im Fahrsport werden andere Gebisse und Kandaren eingesetzt als beim Reitsport. Die folgenden drei Arten von Fahrgebissen werden im Fahrsport hauptsächlich verwendet: die Fahrkandare mit starrem Mundstück, gemischte Fahrgebisse und Doppelringtrense mit gebrochenem Mundstück. Die Fahrkandare wird im Unterschied zur Kandare für das Reiten nicht mit einer Trense unterleget. Wir haben für Sie die Doppelringtrensen, Postkandaren und Liverpool-Kandaren im Sortiment. Postkandare und Liverpool-Kandare gibt es mit starrem oder gebrochenem Mundstück. Die Postkandaren sind entweder mit zwei oder drei Ringen ausgestattet. Durch den zusätzlichen Ring, in den ein zusätzliches Paar Leinen eingehackt werden kann, ist die Postkandare schärfer als diejenigen mit zwei Ringen. Auch hier gilt je tiefer die Fahrleinen befestigt sind, umso stärker ist die Wirkung. Bei der Liverpool-Kandare können die Seitenteile beweglich oder fest angebracht sein. Neben der Stimme ist sie beim Fahren der einzige Kontakt zum Pferd. Die Ringe führen das Pferd und die Bäume haben eine Hebelwirkung, um die Einwirkung der Hände zu verstärken. Auch häufig im Fahrsport eingesetzt wird die Doppelringtrense, sie ist eine Wassertrense, in die sich zwei weitere Ringe einfügen. An den losen Ringen werden die Backenstücke befestigt. Da die Doppelringtrense recht frei im Pferdemaul liegt ist sie ehr entspannend. Allerdings bei harter Hand kann die Doppelringtrense scharf wirken. Schauen Sie sich in unserem Sortiment um bestimmt ist eine Fahrkandare für Sie dabei.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

8 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

8 Artikel